Bloggen ist aus der Reisebranche kaum noch weg zudenken. Doch zu einem guten Blog gehören nicht nur Texte und Fotos, sondern auch gut durchdachte Videos: Unser Reporter Till war auf dem Workshop „Erfolgreiche Reisevideos im Internet“ und gibt euch hier die fünf wichtigsten Tipps um möglichst viele Zuschauer zu gewinnen:

Tipp 1: Wählt einen passenden und interessanten Überschrift.

Über 80 Prozent aller Zuschauer auf Youtube entscheiden wegen der Überschrift, ob sie sich ein Video anschauen oder nicht. Dabei ist es vor allem wichtig, dass der Titel alle W Fragen beantwortet: Wo? Wie? Was? Wann? Warum? Scheut euch nicht längere Headlines zu wählen und achtet darauf, dass diese auch mit eurem Video übereinstimmen. Youtube besitzt bekanntlich ein Ranking das entscheidet wie oft dein Video gesehen wird. In diesem achtet Google jedoch nicht nur auf die Klick-Zahlen eines Videos, sondern auch auf die Zeiten die die jeweiligen Zuschauer dort verbracht habe. Sollte dein Video also ein paar mal angeklickt, aber immer schon nach ein paar Sekunden wieder geschlossen werden, sinkst du in dem Ranking und dein Video verschwindet in den Weiten des Internets.


Tipp 2: Findet exklusive Perspektiven

Jedes Gebäude, jede Sehenswürdigkeit kann aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Dabei sind die Einfachen langweilig, deswegen solltet ihr immer auf der Suche nach einem besseren Blickwinkel sein. Kniet euch hin, klettert auf Bäume oder macht Luftbilder mit Hilfe einer Drohne. Ganz egal. Hauptsache eure Videos wirken frisch und nicht als hätte man sie schon gesehen.


Tipp 3: Vermeidet Gewackel und entfernt es notfalls vor dem Hochladen.

Es gibt nichts schlimmeres als sich Videos anzugucken, in denen andauert die Kamera hin und her wackelt oder das Bild verrutscht. Um dies zu verhindern benutzt am Besten entweder ein Stativ oder haltet eure Kamera bei kürzere Videos möglichst ruhig. Solltet ihr nach dem Drehen feststellen, euer Video ist trotzdem voll von Geschwenke, entfernt es mit Hilfe von entsprechender Software. Diese findet ihr entweder im Internet oder bei Youtube selbst. Dort könnt ihr direkt vor dem Hochladen das Programm „Anti Shock Position“ benutzen.


Tipp 4: Aktiviert die Kommentare, sendet regelmäßig mindestens ein mal die Woche und bleibt in Kontakt mit den Zuschauern.

Umso mehr ihr euch mit euren Betrachtern beschäftigt, umso mehr beschäftigen sie sich auch mit euch. Deswegen beantwortet die Kommentare, die ihr bekommt und ihr ergattert mehr Follower. Das ist ja schließlich euer Ziel: Mehr Personen, die euch folgen, ist gleichbedeutend mit mehr Geld.

Tipp 5: Benutzt Mikrophone und achtet auf euren Ton

Bei Videos wird zwar auch auf das Bild geachtet, doch vor allem auch auf den Klang. Ohne gute Mikrophone geht es nicht. Benutzt Musik, um eventuelle Tonlücken zu schließen und sprecht betont. Wenn ihr selbst nicht besonders gut sprechen könnt, engagiert einen professionellen Sprecher. Diese bekommt man schon für 45 Euro pro gesprochene Minute.


Sind eure Videos fertig, zeigt sie zunächst einmal euren Freunden. Diese können euch dann noch mal Verbesserungsvorschläge geben und mitentscheiden ob es sich lohnt diesen Film ins Netz zu stellen, oder eben nicht!

tis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s