In weniger als einer Woche startet in Austin, Texas das berühmte South by Southwest Festival. Hier dreht sich vom 13. bis zum 22. März 2015 alles um Musik, Film und Interaktive Technologien. Austin nennt sich selbst “Live Music Capital of the World” und will sich so auch von anderen Städten abgrenzen.

„Alle kennen immer nur Nashville, dabei ist Austin ein ziemlich cooler Ort für Live-Musik in den USA”, sagt Katja Haase von Texas Tourism, der Vetretung des US Staates Texas in Europa. „Es ist eine lebendige Stadt wo man durch die Straßen schlendert und von einem Pub in den nächsten zieht um Musik in einer der 250 Liveband-Venues zu lauschen. Es ist einfach für jeden etwas dabei.”

Als eine Stadt, die geprägt wurde von Einwanderern aus der ganzen Welt, konnte sich hier eine vielfältige Musikkultur entwickeln. Von Rock über Country bis hin zum Jazz, ist hier so gut wie jede Musikrichtung vertreten.

Die Hauptstadt von Texas war schon bei den ehemaligen Soldaten des Bürgerkrieges als Partystadt beliebt. Noch heute wird in denselben Gegenden gefeiert und musiziert. Die Stadt zählt mehr Veranstaltungsorte für Livemusik als jede andere Stadt Amerikas auf so einem konzentrierten Raum, laut Haase. Musiziert wird hier aber nicht nur in Clubs oder Cafés sondern auch in Läden, Supermärkten, Parks, der Straße oder aber auch im Studio.

In Austin leben mehr als 2.000 Künstler die ihre Musik auch aufnehmen, auch berühmte Musiker wie Willie Nelson oder Asleep at the Wheel.

Geprägt wurde die Musikkultur in der Stadt außerdem durch die zwei großen Festivals South by South West, oder kurz SXSW, und Austin City Limits.

SXSW findet immer Anfang März statt und ist sowohl Festival als auch Messe für Musik, Film und Interaktive Technologien. Geschaffen wurde das Festival 1987 um junge Talente mit Firmen zusammen zu führen, um ihre Karriere zu fördern. Noch heute wird hier dieses Ziel verfolgt, mit dem Unterschied, dass heute Menschen aus der ganzen Welt anreisen.

Im Herbst findet mit Austin City Limits ein zweites großes Festival statt, das an zwei Wochenenden ein großes und hochkarätiges Line-Up bietet.

Beide Festivals locken jedes Jahr tausende von musikbegeisterten Fans nach Austin. Neben diesen beiden großen Festivals finden aber das ganze Jahr über weitere kleinere Festivals und Shows statt, mit mal mehr und mal weniger berühmten Künstlern und zu den verschiedensten Musikrichtungen.

Seit 1991 bezeichnet sich Austin offiziell als „Live Music Capital of the World”. Auch nächste Woche wird die Stadt wieder voll sein mit unter anderem musikbegeisterten Menschen, die auf das SXSW strömen und versuchen werden dem Titel der Stadt alle Ehre zu machen. (may)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s