„Die Chance darf man sich glaub ich nicht entgehen lassen, dass man hierher fährt und mal live mitarbeiten kann.“

IMG_4408Elisabeth balanciert ein Tablett mit sieben Gläsern zwischen den niedrigen Tischen der Tirol Lounge herum und serviert den Besuchern der ITB Berlin österreichische Spezialitäten und die dazu passenden Getränke. Als eine von 45 Schülerinnen und Schülern ist sie diesmal Teil des Teams am Österreich Stand in Halle 17 auf der ITB Berlin. Von 8 bis 19 Uhr täglich ist sie hier, inmitten von Hockern mit Fell und Tischchen, zu finden. Ihr schwarzes Dirndl mit der grüngepunkteten Schürze und roter Schärpe, schwingt bei jedem Schritt, den sie macht. Um ungestört Arbeiten zu können, hat sie ihre dunkelbraunen Haare in einen Dutt zurückgebunden, trotzdem streicht sie sich eine lose Haarsträhne aus dem Gesicht, während sie das nun leeres Tablett auf der Theke ablegt. Mit ihren silbernen Ohrsteckern, nur dezent geschminkt, wirkt die Oberösterreicherin sehr natürlich. Am linken Träger ihres Dirndls hat sie ihr Namenschild gepinnt. Es hängt ein wenig schief, weil sie ständig in Bewegung ist. Die Mittagszeit auf der weltweit größten Reisemesse hat noch nicht begonnen, noch sind die Schülerinnen der Tourismusschule, die in der Lounge kellnern, entspannt.

Schnell und routiniert schlängelt sich Elisabeth zwischen Köchen und Kellnern durch den Aufenthaltsraum der Küche. Sie weiß, was zu tun ist und ist mit der Arbeit in der Gastronomie vertraut. Die 19jährige aus Ried im Innkreis ist Schülerin im zweiten Aufbaulehrgang der Tourismusschule Salzkammergut in Oberösterreich. Zusammen mit ihren 44 Mitschülerinnen und Mitschülern arbeitet sie dieses Jahr zum ersten Mal auf der ITB Berlin, um das Team der Österreich Werbung zu unterstützen. Auch wenn sie schon in London war, ist Berlin für sie sehr aufregend, denn sie ist zum ersten Mal in der deutschen Hauptstadt. „Ich finds generell toll, so eine große Stadt, weil ich ja eigentlich ein richtiges Landei bin“, lacht Elisabeth. „Berlin begeistert mich deshalb ganz besonders.“ Deswegen verschwendet die junge Österreicherin auch keinen Gedanken an Heimweh.

Die Arbeit am Österreich Stand ist stressig, das macht Elisabeth aber gar nichts aus. Sie ist fleißig und kann mit Stress gut umgehen. „Ich mag das mit ein bisschen Druck zu arbeiten, wenn ein bisschen Stress dahinter ist. Man sieht dann, dass man was geschafft hat. Das gefällt mir sehr gut!“ erzählt sie im oberösterreichischen Dialekt. Ruhig und fast so routiniert wie ein Profi überblickt sie die Tirol Lounge und schaut, ob es gerade etwas zu tun gibt. Die junge Österreicherin hat auf jeden Fall vor, im Tourismus zu bleiben. Ob die ITB Berlin sie beruflich weiterbringt, weiß sie nicht. Die Tourismusschülerin schwärmt aber: „Es ist auf jeden Fall toll, dass man mal sieht wie das hier alles abläuft. Und dass man auch mal die Möglichkeit hat sich anzuschauen welche Länder hier vertreten sind.“

Seit über 20 Jahren sucht sich die „Österreich-Werbung“ nun schon Tourismusschulen aus dem ganzen Land aus um die Restaurants und Cafès an ihren Ständen zu betreuen. Als es um die Wahl der Schüler ging, die mit nach Berlin dürfen, war schnell klar: Elisabeth ist auf jeden Fall dabei. „Seit drei Jahren fällt die Liesl nun auf. Und das stets sehr positiv! Sie ist qualitativ top drauf, da konnten wir sie ja nur mitnehmen!“, so ihr Fachlehrer Alfons Schörgendorfer fast väterlich.

Die Schüler der Tourismusschule aus Bad Ischl sind schon am Montag in Berlin angekommen und bleiben bis Sonntag auf der weltweit größten Reisemesse in Berlin. Tagsüber haben sie an den Messeständen der ITB Berlin alle gut zu tun. Abends, nach der Arbeit, geht’s dann zurück in die Jugendherberge zum Abendessen. Je nach Lust und Laune, schwärmen dann alle noch einmal aus in das Berliner Nachtleben. (kov)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s