Alex Tienda – erfolgreicher Reiseblogger aus Mexiko.

New Image2Charmant, lässig und mit einem breiten Lächeln kommt er auf mich zugelaufen. „Hola, cómo estás“? Ein Küsschen rechts, ein Küsschen links, und schon erzählt mir Alex Tienda von seinen letzten Erlebnissen: über die Spielhallen Las Vegas, die Thermen Budapests bin hin zur ITB in Berlin. Alex Tienda, 28 Jahre alt, kommt aus Tijuana im Norden Mexikos. Er ist einer der berühmtesten Reise- und Videoblogger seines Landes und hat sich in den USA und ganz Südamerika einen Namen gemacht. Auch in Europa findet er immer mehr Follower und Leser. Auf der ITB Berlin hofft er neue Kontakte zu finden und auf spannende Reisetrends zu stoßen.

Alex Tiendas Weg zum Reiseblogger war ein langer. „Mein Traum war es schon immer durch die Lüfte zu fliegen“. Daher begann er nach der Schule mit seiner Ausbildung zum Pilot. Um sich die kostspielige Ausbildung finanzieren zu können brauchte er einen Nebenverdienst. Deshalb arbeitet er seit neun Jahren für verschiedene Unternehmen und produziert Werbespots, unter anderem für Pepsi, Aeromexiko und Jack Daniels. Auf seiner Website Alextienda.com präsentiert er seine Angebote und Services für verschiedenste Unternehmen. Zusätzlich bloggt Alex Tienda seit sieben Jahren auf seinem YouTube-Kanal „tiendalejandro“ Videos, seit drei Jahren ist es ein Video-Blog speziell für Reisen geworden. Um seinen Zuschauern mehr als nur Videos zu bieten, hat er seit zwei Monaten seinen Reiseblog Manualviajeros.com. Finanzieren kann er sich die Reisen durch seine Werbevideos für Unternehmen, von denen er mittlerweile auch Flüge gesponsert bekommt. Ob Alex Tienda zu seinem ursprünglichen Beruf als Pilot zurückkehren möchte, weiß er noch nicht. Mittlerweile ist er fünf Jahre auf Reisen und kehrt nur noch einmal im Jahr in sein Heimatland zurück. „Solange Reisen meine Leidenschaft bleibt und ich damit auch gut über die Runden komme, bin ich glücklich“, sagt er entschlossen.

Alex Tiendas Videos sind nicht nur einfache Reisereportagen. Jedes Video erzählt eine neue Geschichte aus seinem Leben. Tienda dokumentiert jede Lebenssituation. Egal, ob er live bei der Super Bowl in New York ist, ob er an den weißen Traumstränden der Karibik relaxt, unterwegs in Disneyland ist oder auf einer angesagten Party in Acapulco mal so richtig „abfeiert“. Jedes einzelne Video ist spannend und bunt auf seine eigene Weise. Sein Humor und seine Offenherzigkeit lassen ihn noch sympathischer wirken. Doch auch andere Erfahrungen möchte er mit der Welt teilen. So kann es auch mal sein, dass Alex Tienda nicht genug Geld hat und auf der Straße schlafen muss. „Die Menschen sollen sehen wie ich wirklich lebe und vor allem was ich erlebe“, sagt Tienda. „Ich möchte ihnen nicht nur die Traumlandschaften und Luxushotels zeigen. Auch die Schattenseiten und schwierigen Situationen des Reisen sollen meine Zuschauer hautnah miterleben“. Viele Menschen haben nicht die Möglichkeit so viel zu reisen wie Alex Tienda, deswegen ist es ihm besonders wichtig, dass die Videos intensiv und lebensnah sind.

Was Alex Tienda am Reisen am meisten gefällt? Das Kennenlernen unterschiedlicher Menschen und das Entdecken neuer Kulturen. „Immer wenn ich eine neue Kultur entdecke und mir eine Tradition oder ein Brauch besonders gefällt, übernehme ich es und es wird Teil von mir. Und somit verändere ich mich bei jeder Reise aufs Neue.“

Alex Tienda betont wie wichtig es sei, offen und voller Energie und Leidenschaft zu reisen, denn nur so macht man unvergessliche Erfahrungen. „Jedes fremde Land macht aus mir einen besseren Menschen“.

Als ich ihn nach den schönsten Erlebnissen frage lächelt er. „Ich habe schon tausende schöne Dinge erlebt, wenn du die restliche Woche Zeit hast, können wir das gerne alles durchgehen.“

 

Für alle, die Interesse am Beruf Reiseblogger/in haben – hier die drei wichtigsten Tipps von Alex Tienda:

  1. „Die große Leidenschaft zum Reisen ist das Wichtigste. Man sollte wirklich alles am Reisen lieben.“
  2. „Am Anfang muss man viel Geld und Zeit investieren. Empfehlenswert ist immer ein zweites Standbein wie zum Beispiel Online Marketing, Web Design oder ähnliches.“
  3. „Ein Reiseblog sollte sich immer von anderen unterscheiden. Durch etwas Spezielles oder Besonderes erlangt man immer schneller Aufmerksamkeit im Netz – seid kreativ!“

(pib)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s