SilverLeaf_RM_ClaudetteCarracedo-022Im Zug quer durch den Westen Kanadas

Die Zugreise Rocky Mountaineer feiert dieses Jahr ihren 25. Geburtstag. Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert führt die Route durch den Westen Kanadas und seinen Rocky Mountains. Die Passagiere können dabei aus drei verschiedenen Service-Angeboten ihre Traumroute wählen: RedLeaf, SilverLeaf und der exklusiven GoldLeaf-Kategorie. Während der atemberaubenden Fahrt mit dem Panorama-Zug, werden den Gästen regionale Spezialitäten, wie leicht angerösteter Wildlachs aus British Columbia mit Räuchersalz und Senfvinaigrette, von Köchen mit Michelin-Status serviert. „Diese Menüs werden direkt live und ganz frisch auf die Teller zubereitet“, erklärt Lilly Wolf, PR-Frau die den Rocky Mountaineer in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertritt, das kulinarische Erlebnis auf der in der Regel zwischen zwei bis viertägigen Reise durch die einsame wie gleichsam faszinierende Landschaft Kanadas.

Insgesamt kann man sich zwischen fünf verschiedene Touren entscheiden, die jeweils von April bis September angeboten werden. Dabei ist die bekannteste und älteste Tour die „The First Passage to the West“. Sie führt von Vancouver über Kamloops zum Lake Louise und endet schließlich in Banff. Allerdings sollte beachtet werden, dass „man nicht im Zug übernachtet, sondern das der Weg das Ziel ist“, so Wolf, die damit auf die nächtlichen Aufhalte, meist in Vier-Sterne-Hotels, auf den jeweiligen Reisestops, anspielt. Am nächsten Morgen jedoch wird dann teilweise bereits das Frühstück wieder im Zug serviert, so dass das „Naturkino“, wie Wolf die Reise bildlich beschreibt, bewundert werden kann. Zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten, an denen man mit herrlichem Ausblick entlangfährt, werden die Reisenden von so genannten „Hosts“ mit unterhaltsamen Anekdoten und Informationen gefüttert.

Die Kernzielgruppe liegt aktuell bei über 55-Jährigen, doch auch immer mehr Familien mit Kindern ab zwölf Jahren buchen den selbst ernannten „Panorama- und Genusszug“. Dazu Wolf: „Ein bisschen kann der Rocky Mountaineer mit einer Kreuzfahrt verglichen werden, weil es tolles Essen an Board, aber nicht viel Action und Abenteuer gibt. Es ist eine unglaublich entspannte Möglichkeit komfortabel die Rocky Mountains zu erleben.“

Viele Urlauber starten oder runden ihre große Kanada-Reise mit dem Rocky Mountaineer ab, um ganz entspannt und ohne dabei selbst fahren zu müssen, das kanadische Naturspektakel im wahrsten Sinne in vollsten Zügen genießen zu können… (mos)

 

  • Mehr Informationen unter www.rockymountaineer.com
  • Jeweils von Mitte April bis Ende September jedes Jahr
  • von deutschsprachigen Hosts geführte Touren werden ebenfalls zu ausgewählten Terminen angeboten
  • ab 932 Euro bis 6.659 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s