Quelle: Heide-Park Resort.

Fast jährlich eröffnet ein deutscher Freizeitpark eine Achterbahn, die Rekorde schlägt. Dabei geht es nicht primär um die Befriedigung der Zielgruppenbedürfnisse, sondern vielmehr um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

Auch Heide-Park Resort hat auf der ITB Berlin 2011 eine neue Achterbahn präsentiert. Der Park stellt „die Krake“ als „Deutschlands ersten Dive Coaster“ vor. Eine „Fahrattraktion der Superlative“, ein „Wunderwerk der Technik“ aus 700 Tonnen Stahl. Große Worte für eine Fahrt, die keine 60 Sekunden dauert, wie Projektleiter Dirk Loppnow bei der Pressekonferenz zugibt.

Der Park wolle damit seine Position als Marktführer in Norddeutschland stärken, erklärt Sabrina de Carvalho, Marketing/Sales Direktorin des Parks. Dabei folgt man einer festen Strategie: „Wir investieren in Zyklen: Drei Jahre lang in Familienattraktionen, dann wieder eine große Investition in eine Achterbahn.“

Durch die Strategie wird die Kernzielgruppe – Familien – zufrieden gestellt und der Park kommt regelmäßig in die Medien. Denn die größte, schnellste, teuerste Achterbahn ist immer ein gefundenes Thema für die Presse. Es drängt sich die Einsicht auf, dass Medien über Märchenwälder, Kinderkarussells oder Bootsfahren seltener berichten. Das scheint nicht spannend, nicht sexy genug.

Der Deutschlandmarktführer Europa-Park investiert mit ähnlicher Strategie, wenn auch ohne den festen Zyklus. Andrea Oswald, Sales Managerin des Parks, ist der Meinung, dass Familien mehr Geld in den Park bringen, „als Marktführer müssen wir trotzdem auch Achterbahnen bauen. Wir müssen da Flagge zeigen.“

Flagge für bis zu 21 Millionen Euro, wie im Fall der 2001 eröffneten Holzachterbahn „Colossos“ im Heide-Park. Warum das sein muss, kann keine der beiden Sales Managerinnen auf der ITB Berlin 2011 so recht erklären. Mund-zu-Mund-Propaganda ist für Freizeitparks ein wichtiges Mittel in der Kommunikation, das belegen mehrere Studien. Kein Werbeträger ist so erfolgreich, wie die Empfehlung eines Besuchers.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s