Foto: Islandstand in Messehalle 18 auf der ITB Berlin 2010. Quelle: Imke Schroeder

Als Land der Gletscher und Geysire ist Island bekannt. Mit einer komplexen uralten Sprache schlägt es die Brücke zu der längst vergangenen Welt der Wikinger und Seefahrer. In den Schlagzeilen war das kleine Land im Norden von Europa in letzter Zeit vor allem durch die Finanzkrise und die damit verbundene Zahlungsunfähigkeit. Jetzt strebt Island den EU-Beitritt an; dieser soll wieder eine stabile Währung mit sich bringen.

Die Touristen ließen sich von der Wirtschaftskrise nicht beirren: Im vergangenen Jahr besuchten über eine halbe Million Touristen Island – Tendenz steigend, und das schon seit Jahren. Bemerkenswert bei rund 300.000 Einwohnern. Das Preisniveau im Land ist auch nach der Krise gleich geblieben. Die beiden isländischen Airlines erweitern ihre Flugziele vor allem in Europa ständig und erleichtern die Anreise auch durch die Errichtung eines zusätzlichen Flughafens in Akureyi, im Norden der Insel.

Die Tourismusbranche in Island hat sich als krisenfest erwiesen. Daher investiert die Wirtschaft verstärkt in die touristische Infrastruktur, zum Beispiel durch die Errichtung eines Kongresscenters für Messen und Meetings in Reykjavik. Es wird auch für die isländische Oper und das isländische Symphonieorchester genutzt. Zusätzlich sollen kulturinteressierte Touristen zu den Internationalen Filmfestspielen oder dem Reykjavik Jazz Festival gelockt werden.

Wasserfälle, Vulkane und Geysire, die Unberührtheit und Einsamkeit üben die größte Anziehungskraft auf ausländische Touristen aus. Auch laden zahlreiche heiße Thermalquellen zum Entspannen ein und werden verstärkt für den Gesundheitstourismus genutzt. Nebenbei können mit ihrer Abwärme Wohnungen und Gewächshäuser beheizt werden. Die bekannteste Thermalquelle ist die Blaue Lagune in der Nähe der Hauptstadt Reykjavik. Wer dabei vor allem an den Film mit Brooke Shields denkt, kann in Island seinen Horizont erweitern.

Foto: Imke Schroeder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s