Foto: Podiumsdiskussion. Quelle: Messe Berlin

Vor einem Jahr war die touristische Bedeutung der drei Kulturhauptstädte Europas 2010 noch eine Vision. Auf dem diesjährigen ITB Berlin Kongress zogen sie eine erste Zwischenbilanz.

Als „Olympiade der Kultur“ bezeichnete Prof. Dr. Friedrich Loock, Direktor des Instituts für Kultur- und Medienmanagement Hamburg, das Ringen um den Titel der Kulturhauptstadt Europas. Die Metropolen Istanbul, Essen/Ruhr unter dem Namen RUHR.2010 sowie das südungarische Städtchen Pécs haben sich durch ihr unterschiedliches historisches Erbe, ihre besondere Architektur und ihre kulturelle Vielfalt qualifiziert. Und die Vertreter der drei Kulturhauptstädte sind sich einig: Sie sehen Kultur als bedeutenden Wirtschafts- und Standortfaktor.

Istanbul, die Metropole auf zwei Kontinenten, präsentiert sich als orientalisch-europäische Weltstadt. Özgül Özkan Yavuz, Direktorin der Istanbul 2010 European Capital of Culture Agency, stellte die kulturellen Highlights im Kulturhauptstadtjahr vor und betonte den konstanten Anstieg von Touristenströmen. Lifestyle, Nightlife und Shopping ziehen die Urlauber hauptsächlich an. „Das Ruhrgebiet als Kulturhauptstadt?“ Diese Frage hörte Prof. Dr. Oliver Scheytt, Geschäftsführer der RUHR.2010 GmbH, des Öfteren. Sogar noch im letzten Jahr, als RUHR.2010 Partnerregion der ITB Berlin war und großen Anklang bei den Messebesuchern fand. Das Bild von Hochöfen, Dreck und Schmutz ist noch heute in vielen Köpfen, so Scheytt. Das Ziel sei, einen „Lichtkegel auf die Stadt zu richten“. Tamás Szalay, Kulturdirektor des Pécs2010 Management Centre, will Pécs in Europa bekannt machen. Die Stadt, inmitten eines bedeutenden Weinanbaugebietes, müsse ihren mediterranen Charakter nutzen. Szalay ist überzeugt: „Wir haben sehr großes Potential!“ Dabei ist Pécs schon jetzt ein Zentrum für zeitgenössische Kunst und Kultur; vor allem Bildende Künstler aus Budapest ziehen in die kleine Stadt.

Neue Netzwerke schaffen und vorhandene ausbauen, darauf liegt das Hauptaugenmerk der drei Kulturhauptstädte. Die Ernennung als Kulturhauptstadt ist eine gute Chance, Aufmerksamkeit zu bekommen und einen Imagegewinn – nach außen wie nach innen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s